Kornelia Boje

Gesang der weißen Wände

 

Sie ging wie eine Geschlagene ins Haus der weißen Wände.

Eine Familiensaga, trotz aller Traurigkeit schön, in ihren lakonischen, sensitiven Bildern, reich an Lebenserfahrung, unsentimental und spannend erzählt von der Schauspielerin, Fotografin, Autorin und Sprecherin Kornelia Boje.

„Die Mühsal des aufrechten Ganges“ - und wie viel Kraft es kostet, sich Verletzungen entgegenzustellen, Traumata anzunehmen, Projektionen seelischer Schmerzen auszuschließen: durch das allmähliche Verstehen, das alles so ist wie es ist.

Komm, sagte der Affe, lass uns ein Tänzchen wagen …

 

Auszug aus dem Buch:

… Die Großmutter, ertrug die ‚Schande‘, die auf den Namen Esther hörte, mit stiller Freude. Sie war es, die ihre Tochter ermutigt hatte, das Kind zu bekommen. Das Kind bekam also ein Kind.

„Mama, die anderen Kinder haben alle zu Hause einen Papa. Und wo ist meiner?“ 

„Dein Vater?“ Die Stimme der Mutter wurde leicht wacklig, etwas metallisch, wie eingetrocknete Tränen, die sich nicht hinunterschlucken lassen.

„Dein Vater?“

Die Mutter drehte sich suchend nach der Großmutter. Die ging aus dem Zimmer, still, lautlos fast, schloss sanft die Tür.

„Tot. Der ist tot.“

Olga wollte nicht über ihn sprechen. Wollte vergessen, dass er zur Zeugung der Tochter nötig gewesen war. Ein Traumgespinst, er und die Esther-Zeugung. Esther hat sich die Frage nach einem Wesen, das andere Kinder Papa nannten, mühsam abgewöhnt, zu unwirklich reagierte die Mutter, erfand die Geschichte des Vaters jedes Mal neu. Und sie gewöhnte sich an das vaterlose Sein.

Vater - tot …

Kornelia Boje

Kornelia Boje, geboren in Berlin, aufgewachsen in Hamburg - Schauspielerin, Roman-, Feature- und Hörspiel-Autorin, Synchronschauspielerin und Fotografin.  

Theaterengagements: Kiel, Darmstadt, Zürich, Hamburg, Frankfurt a. M., Stuttgart. Rundfunkarbeit seit 1950, TV- und Filmrollen seit 1961. Hörbücher bei verschiedenen Hörbuchverlagen. Ihr Debütroman "Ullas Erwachen" erschien 2005. Fotoausstellungen in München, Frankfurt, Köln und Berlin.