Jakob van Hoddis

Starker Wind über der bleichen Stadt

Strong Wind Over the Pale City

 

Mit dieser zweisprachigen Ausgabe erscheint erstmals eine größere Auswahl von Gedichten des Jakob van Hoddis auf Englisch. Der Band wurde durch seine Erben in Israel und den USA und die Ursula Lachnit-Fixson Stiftung, Berlin, ermöglicht.


Die Mitwirkenden:

Mitch Cohen lebt als Übersetzer und Autor seit 1977 in Berlin.

Gregory Divers ist Übersetzer, Autor und Professor für Germanistik in St. Louis/USA.

Irene Stratenwerth, Herausgeberin, beschäftigt sich als Journalistin, Kuratorin und Autorin seit über 20 Jahren mit dem Leben und Werk von Jakob van Hoddis.

 

WELTENDE

Dem Bürger fliegt vom spitzen Kopf der Hut,
In allen Lüften hallt es wie Geschrei.
Dachdecker stürzen ab und gehn entzwei
Und an den Küsten - liest man - steigt die Flut.

Der Sturm ist da, die wilden Meere hupfen
An Land, um dicke Dämme zu zerdrücken.
Die meisten Menschen haben einen Schnupfen.
Die Eisenbahnen fallen von den Brücken.

Jakob van Hoddis, 1911

 

 

Diese zwei Strophen, o diese acht Zeilen schienen uns in andere Menschen verwandelt zu haben.                                                                      
 - Johannes R. Becher, 1957



Dieser Achtzeiler erwies sich als Ohrwurm der zähesten Art.

 - Robert Gernhardt, 1990



Er spricht seine kurzen Verse trotzig und strotzend, die sind so blank geprägt, man könnte sie ihm stehlen.  


 - Else Lasker-Schüler, 1910