Ruth Brenner

Am Wege

Ruth Brenner fühlt sich seit ihrer Kindheit der Natur aufs Engste verbunden. Deren Betrachten und Beobachten hat sich seit ihrer frühen Jugend zu immer neuen Versuchen angeregt, ihre Empfindungen darüber ins Bild zu setzen. 

Licht, Luft und Wasser sind ein Element; der jeweilige historische Hintergrund bei der Betrachtung einer Landschaft und die geistige Auseinandersetzung des "WOHER" sind das andere Element und lassen ein Bild entstehen. Wenn sich ein Gedicht inspiriert hat, wird es in der Regel ein Papierbild und die Beschaffenheit des Papiers spielt dabei eine grosse Rolle.